Mario Knezevic gewinnt das Pedro Poker Tour Main Event

Andrej Desset wird Runner-up

Am Sonntag ging im Montesino die Pedro Poker Tour ins große Finale. Auf dem Programm standen die Entscheidung beim Main Event, sowie zwei weitere Turniere.

76 SpielerInnen gingen um 14 Uhr ins Finale des Main Events. Reichlich Action an den Tischen sorgte dafür, dass bereits gegen 21:30 Uhr der Finaltisch erreicht wurde.

Desset dominiert den Finaltisch

Dieser stand dann ganz im Zeichen von Andrej Desset. Zuerst mussten zwei SpielerInnen aus Israel mit kleineren Stacks ihre Sessel räumen. Danach zerstörte Desset im Duell zweier Bigstacks die Asse von Danilo Fustic. Etwas später konnte er auch noch mit Jozsef Meszaros den zweiten Bigstack an die Rail schicken, indem er gegen dessen Set am River die Straße traf.

Nach so viel Action hatte er bei fünf verbliebenen SpielerInnen mehr als die Hälfte aller Chips, verlor dann aber einen Pot nach dem anderen und war schließlich sogar der Shortstack am Finaltisch. Desset kämpfte sich zurück und konnte sich zwei Mal glücklich gegen Vasile Runcan verdoppeln. So schaffte er es ins Heads-up gegen Mario Knezevic.

Dort lieferten sich die Beiden einen langen Kampf und erst nach etwa eineinhalb Stunden ereignete sich die entscheidende Hand. Auf diesem Board Q-9-2-6-3 gingen alle Chips in die Mitte, nachdem es bereits am Flop und am Turn Action gegeben hatte. Desset öffnete 9-3 für zwei Paar, Mario zeigte das Paar Damen für den Drilling und gewann damit das Turnier und ein Preisgeld von € 30.500,-.

Entscheidung in den letzten Side-Events

Zum Abschluss der Pedro Poker Tour im Montesino fanden gestern auch noch zwei weitere Turniere statt.

Beim Turbo Knockout gingen 72 SpielerInnen an den Start und kauften 39 Re-Entries. € 3.552,- wanderten in den Pot, der auf die ersten Zwölf aufgeteilt wurde. Nach einem Bubble-Deal kassierte auch noch Franz Lang auf Platz 13 ein Preisgeld von € 60,-. Nach einem Deal der letzten drei SpielerInnen im Turnier gewann Felix Bittorf und freute sich über € 713,-.

Beim NLH Bigstack Event registrierten sich 157 SpielerInnen und kauften zudem 58 Re-Entries. Der garantierte Preispool von € 10.000,- wuchs damit auf € 18.275,- an. Die ersten 22 Plätze waren somit bezahlt, doch nach einem Bubble-Deal kassierte auch noch Nika Tavartkiladze auf Platz 23 ein Preisgeld von € 200,-. Den Sieg, nach einem Deal der letzten Drei, holte sich Rade Danilovic und freute sich über € 3.490,-.

Alle Fotos vom Tag finden Sie in unserer Fotogalerie. Andreas Lettmayer berichtete in seiner Live Reportage von der Action im Montesino.

Ergebnis Main Event und Side-Events

PLACE NAME Country PRIZE
1 Knezevic Mario AUT 30500
2 Desset Andrej SVK 20150
3 Merfish Natan ISR 13200
4 Runcan Vasile ROM 9740
5 Sivinov Ivaylo BUL 7150
6 Meszaros Jozsef HUN 5570
7 Fustic Danilo SRB 4440
8 Kadosh Moshe ISR 3530
9 T. A. ISR 2760
10 Naustein Yair ISR 2230
11 Hilkjaer Jeppe DEN 2230
12 Savevski Ilija AUT 2230
13 Hasani Ramin AUT 1850
14 Nanos Ioannis GRE 1850
15 Blaschke Manuel AUT 1850
16 Tarko Attila HUN 1560
17 Sheikh Ahmad Yusuf ISR 1560
18 David Tzahi ISR 1560
19 Kozak Lobumir AUT 1320
20 Takacs Csaba HUN 1320
21 Pajarillage Monchito DEN 1320
22 Balter Mark AUT 1320
23 Oswald Alexander AUT 1320
24 Matura Walter AUT 1320
25 The One Idan ISR 1320
26 Eisenstein Christian AUT 1320
27 Kenan Sharon ISR 1320
28 B. P. AUT 1110
29 Ilan Ran ISR 1110
30 Kristiner Kevin AUT 1110
31 Shcheglov Demyan AUT 1110
32 K. Nika AUT 1110
33 Bednar Vladimir SVK 1110
34 Tontya Alin Norbert ROM 1110
35 Azaria Eli ISR 1110
36 Kolarec Robert CRO 1110
37 Benisti Nisim ISR 930
38 Strujic Igor CRO 930
39 Zhou Jiang AUT 930
40 Arzoan Michael ISR 930
41 Talmor Yaniv ISR 930
42 Haider Bernhard AUT 930
43 Toth Martin SVK 930
44 Wolf Julian GER 930
45 Filstein Arik ISR 930
46 Pichler Bernd AUT 780
47 Glatz Manfred AUT 780
48 Mohalem Yohai ISR 780
49 Chen Guanxiu CHN 780
50 Woppel Robert AUT 780
51 Illes Zoltan AUT 780
52 Becica Tomas CZE 780
53 Fridrich Radovan SVK 780
54 Plytnikas Marius LIT 780
55 Samun Meir ISR 660
56 C. P. AUT 660
57 Dworniczak Bernd GER 660
58 Ilk Klaus AUT 660
59 Kassitzky Attila HUN 660
60 Horbach Yevhen UKR 660
61 Wittmann Markus AUT 660
62 Sancak Ersin AUT 660
63 Abdullaiev Israfil UKR 660
64 Koreimann Andreas AUT 570
65 Dori Shachar ISR 570
66 Schmidt Otto GER 570
67 Langrock Sebastian GER 570
68 Halfmann Jan GER 570
69 Katvan Amit ISR 570
70 Schiel Erich AUT 570
71 Halfon Oren ISR 570
72 Simha Doron ISR 570
73 Afergan Eyal ISR 500
74 Reuven Ofir ISR 500
75 Sason Hime ISR 500
76 Shapira Ofir ISR 500
77 Reuven Ofir ISR 1500
78 Hasani Ramin AUT 1500
79 The One Idan ISR 1500
PLACE NAME Country PRIZE DEAL
1 Bittorf Felix GER 950 713
2 Elchanan Erez ISR 590 607
3 Mergui Meir Hay ISR 440 600
4 Perez Yossi ISR 340
5 Dahan Chen ISR 260
6 Mekinulow Benjamin GEO 200
7 Marischka Maria AUT 160
8 Marischka Gerhard AUT 130
9 Chubelashwili Haim ISR 110
10 Bhatt Yagyavalk IND 100
11 Halevy Omer ISR 90
12 Levy Netanel ISR 80
13 Lang Franz AUT 60
PLACE NAME Country PRIZE DEAL
1 Danilovic Rade SRB 4420 3490
2 Wozniak Raffael AUT 2640 2710
3 Balaz Lubomir SVK 1820 2480
4 Simha Doron ISR 1390
5 Chubelashwili Haim ISR 1090
6 Chwalek Christoph GER 860
7 Mekinulow Benjamin GEO 680
8 Staar Christian GER 540
9 Abramov Ori ISR 440
10 Silberstein Daniel ISR 370
11 Schneider Joachim AUT 370
12 Reuven Ofir ISR 370
13 Bachmann Stefan GER 310
14 Bhatt Yagyavalk IND 310
15 Goldberg Lior ISR 310
16 Atlas Viktor AUT 270
17 Bumba Peter AUT 270
18 Shcheglov Demyan AUT 270
19 Cohen Sharon ISR 250
20 Batovac Aleksandar GER 250
21 Dworniczak Bernd GER 250
22 Nemarnik Sasa GER 250
23 Tavartkiladze Nika AUT 0 200
Zur Übersicht